0. Einleitung

Auch ein Fahrzeug mit einem defekten Motor lässt sich noch gut verkaufen. Wenn die Karosserie noch in Ordnung ist und keine weiteren Mängel vorhanden sind, ist der Wagen für die Schrottpresse zu schade. In der heutigen Zeit lassen sich auch nicht mehr fahrtüchtige Fahrzeuge zu einem fairen Preis verkaufen. Der Preis hängt natürlich immer von der Marke, dem Altern und dem sonstigen Zustand des Autos ab. Viele Händler bieten an, Fahrzeuge mit defektem Motor vor Ort abzuholen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob das Fahrzeug bei einem Unfall-Sammelplatz oder bei einer Werkstatt steht. Defekte Fahrzeuge werden aber auch von privaten Interessenten gekauft.

1. Auto mit Motorschaden verkaufen Ratgeber

Wir haben dir einige Infos in unserem Ratgeber zusammengestellt, wie du ein Fahrzeug mit Motorschaden lukrativ verkaufen kannst. Du musst dementsprechend dein Fahrzeug nicht einem Schrotthändler überlassen, der dir nur einen kleinen Geldbetrag anbietet oder sogar noch Gebühren für die Verschrottung verlangt.

1.1 Was ist ein Auto mit Motorschaden?

Ein Motorschaden liegt immer dann vor, wenn sich ein Fahrzeug gar nicht mehr starten lässt. Es kann aber auch sein, dass einfach nur die Leistung stark nachgelassen hat. Wenn der Fahrzeugmotor bei einer stärkeren Zuladung oder bei Steigungen nicht mehr ausreichend Leistung zeigt und nicht zieht, kannst du davon ausgehen, dass er defekt ist. Es kann auch ein Zeichen für ein Motorschaden sein, wenn es gelegentlich zu ‚Aussetzern bei der Zündung kommt. Gelegentliche Fehlzündungen deuten sehr häufig auf einen Motorschaden hin. Ob der Motor ausgetauscht werden muss, kann nur von einem Fachmann festgestellt werden. In diesem Fall muss mit Reparaturkosten zwischen 2.000 und 6.000 Euro gerechnet werden.

1.2 Was können 3 schnelle Tipps sein, um Auto mit Motorschaden zu verkaufen?

– Damit du dein Auto mit Motorschaden verkaufen kannst, solltest du zuerst einmal den Höchstpreis ermitteln. Auf Bewertungsportalen kannst du durch die Angabe einiger KFZ-Daten den aktuellen Preis für dein defektes Fahrzeug feststellen lassen.

– Einige Händler kaufen auch ältere Fahrzeuge mit Motorschaden, um diese als Ersatzteillager zu nutzen. Häufig können durch die Demontage des Fahrzeugs durch den Verkauf der Einzelteile ein höherer Preis erzielt werden.

– Lasse dich von einem seriösen Autohändler in Ruhe beraten. Gewiefte Autokäufer oder KFZ-Händler machen sich gerne das Unwissen einiger Autoverkäufer zunutze und kaufen das kaputte Fahrzeug zu einem schon unverschämt niedrigen Preis an.

1.3 Welchen Verkaufspreis gibt ein Auto mit Motorschaden?

Du kannst den Verkaufspreis auf vielen Autoverkaufsseiten ermitteln, indem du die Marke, das Baujahr, die Erstzulassung und die Art der Beschädigung angibst. Aufgrund der Vielfalt an Fahrzeugmodellen kann kein Pauschalpreis genannt werden. Über die Online-Seiten wird dein Fahrzeug von Experten bewertet. Diese Bewertung ist für dich zu 100% kostenfrei und du gehst keine Verpflichtungen ein. Die Berechnung bietet dir den Vorteil, dass du dein Fahrzeug zum Höchstpreis anbieten kannst. Mit der Ermittlung des Preises und des Verkaufs solltest du nicht zu lange Warten. Schließlich werden durch Standgebühren oder einem Mietwagen monatliche Kosten verursacht. Außerdem wird der Zustand eines Fahrzeugs nicht besser, wenn es ungenutzt auf einem Parkplatz steht.

1.4 Wie kann man einen Motorschaden vorbeugen?

Damit der Motor deines Fahrzeugs optimal geschützt wird, solltest du immer versuchen gleichmäßig zu fahren. Der häufige Wechsel zwischen niedrigen und hohen Drehzahlen sollte vermieden werden. Bei einem Fahrzeug mit Gangschaltung, solltest du daher immer darauf achten, so häufig wie möglich zu schalten. Um den Motor zu schonen, ist es sinnvoll, immer früh in den nächstniedrigen oder -höheren Gang zu schalten. Natürlich kann der Motor auch durch einen Materialschaden oder Verschleiß entstehen. Eine regelmäßige Kontrolle des Motors kann große Schäden verhindern. Ein Motorschaden kann aber auch passieren, wenn er nicht ausreichend geschmiert wird oder du falsch getankt hast. Sobald du bemerkst, dass der Motor anfängt zu Ruckeln oder komische Geräusche macht, solltest du dein Fahrzeug von einem Fachmann durchchecken lassen.

Häufig handelt es sich um einen Überhitzungsschaden, wenn die Kühlwasserpumpe oder der Motorkühler defekt ist. Derartige Mängel lassen sich noch relativ leicht beheben. Wenn die Kosten für die Reparatur nicht zu hoch sein, lohnt es sich auf jeden Fall, das Fahrzeug reparieren zu lassen, um es weiter nutzen zu können. Obwohl viele Fahrzeuge mit einem Ölsensor ausgestattet, die dir den aktuellen Ölstand anzeigen, sollte ab und zu ein Blick unter die Motorhaube erfolgen. In regelmäßigen Abständen solltest du darauf achten, dass der Ölfilter ausgetauscht wird. Er wird durch Abrieb, Verbrennungsrückstände und Staub stark verschmutzt. Bei ständigen Kaltstarts wird das Öl durch den Kraftstoff viel zu stark verdünnt. Sollte der Filter nicht rechtzeitig ausgetauscht werden, kann ebenfalls der Motor einen Schaden davon tragen.

2. Abschlussfazit und Empfehlung

Du kannst dein Fahrzeug komplett verkaufen oder in alle Einzelteile zerlegen. Somit hast du die Möglichkeit, die Einzelteile den unterschiedlichsten Käufern anzubieten. Für dieses Vorhaben benötigst du aber etwas Fachwissen und eine Werkstatt. Das Zerlegen eines Fahrzeugs kostet immer etwas Platz und Zeit. Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit: eine Auktionsbörse. Wenn sich das Fahrzeug ansonsten in einem guten Zustand befindet, kannst du es auf der Auktion zu einem guten Preis verkaufen. Für die Auktion aber auch bei einem privaten Verkauf ist Ehrlichkeit sehr wichtig. Das Fahrzeug sollte gut beschrieben werden. Auch ein Hinweis darauf, dass der Motor kaputt ist, darf nicht fehlen.

3. Produktempfehlungen

3.1 Das große Buch der Fahrzeugpflege: Neu- und Gebrauchfahrzeuge

Wer sich für die Pflege von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen interessiert, für den ist das Taschenbuch genau richtig. Es handelt sich um eine Autopflege-Buchbibel von Christian Petzoldt. Du erhältst von erfahrenen Spezialisten wertvolle Tipps, worauf du bei der Autopflege besonders achten solltest. Durch die optimale Pflege kannst du den Wert deines Fahrzeugs steigern oder zumindest erhalten. Das Buch ist sehr umfassend und anschaulich bebildert und leicht verständlich geschrieben. Schritt für Schritt wird dir erklärt wie du den Verdeckbezug von deinem Cabrio, Lederbezüge oder Holzzierteile pflegen kannst. Das Buch umfasst 184 Seiten und wird vom Heel Verlag vertrieben.